Fortsetzung der Buchserie ARTWALKS mit Bamberg und Tegernsee

Die erfolgreiche Buchserie ARTWALKS wird durch zwei weitere Bände mit beeindruckenden Streifzügen durch die schönsten Regionen Deutschlands fortgesetzt. Zu den künstlerischen Wanderungen durch Bamberg und das Tegernseer Tal sind jetzt die beiden Gesundheits-Reiseführer sowie die Kunstwerke aus den Büchern erhältlich.

Bamberg und den Tegernsee verbindet auf den ersten Blick nicht viel. Das UNESCO Weltkulturerbe Bamberg glänzt mit historischen Prachtbauten, die Region Tegernsee lockt mit grandioser See- und Bergkulisse. Doch gerade für Menschen, die sich aktiv erholen wollen, bieten beide hervorragende Bedingungen. Wer diese kennenlernen will, braucht nur etwas Zeit im Gepäck und ein wenig Spaß an Bewegung.

Wandern in der Natur als aktive Erholung

Buchserie ARTWALKS Bamberg und Tegernsee erschienenIn ihren eben erschienenen Bänden ARTWALK Bamberg und ARTWALK Tegernsee stellen Marina und Ralph Kähne ihre schönsten Streifzüge durch das Weltkulturerbe Bamberg sowie durch das Tegernseer Tal vor. Hier stößt das Autoren- und Künstlerpaar abseits des touristischen Trubels auf menschenleere Pfade, einsame Badebuchten und ein besonderes Heilklima. Im geschichtsträchtigen Bamberg entdecken sie ländliche Idylle, herrliche Wanderwege und traumhafte Winkel zum Entschleunigen.

Gerade in Zeiten immer größerer Hektik und zunehmendem Alltagsstress ist es wichtig, öfter einmal einen Gang herunterzuschalten. Das gelingt am besten durch eine Kombination aus passiver und aktiver Erholung. Das Geheimrezept dabei heißt, den Körper zu fordern, ohne ihn zu überfordern. Das kann man hervorragend auf gesunden, künstlerischen Wanderungen. Moderate Touren in Bamberg oder dem Tegernseer Tal sind dafür ideal. Sie verbinden herrliche Natur mit schönen Ausblicken und idyllischen Orten.

Entspannung im Biergarten als passive Erholung

Bei so viel aktiver Bewegung darf auch die passive Erholung nicht fehlen. So kommen auch kulinarische Genüsse bei ihren Streifzügen durch Oberbayern und Oberfranken selbstverständlich nicht zu kurz. Sowohl in Bamberg als auch am Tegernsee haben die Autoren eine vielfältige Küche kennen und schätzen gelernt. Besonders die traditionsreichen Biergärten mit ihren lokalen Köstlichkeiten haben es den beiden angetan.

„Bier und gutes Essen gehören in beiden Regionen einfach dazu“, findet Ralph Kähne. „Und wer sich tagsüber viel bewegt, verdient abends auch eine Belohnung“, ergänzt seine Frau mit einem Augenzwinkern.

Erweiterung der Buchserie ARTWALKS

Ihre Eindrücke und Erfahrungen aus beiden Regionen haben die Autoren der Buchserie ARTWALKS für ihre Leser auf unterhaltsamen 92 Seiten eingefangen. Die Bände sind zudem bunt illustriert mit 43 impressionistischen Kunstwerken. Neben historischen Fakten, aktuellen Informationen und Wissenswertem zu den Orten stellen sie ihre ganz persönlichen Highlights vor und geben Tipps für einen aktiven und gesunden Urlaub.

Wie bereits auch in den anderen Büchern der Serie, macht diese Mischung auch im sechsten und siebten künstlerischen Wanderführer den ganz besonderen Reiz aus.

Beide Neuzugänge der Buchserie ARTWALKS sind ab sofort im Handel als Softcover zum Preis von € 19,95 und als E-Book für € 9,99 erhältlich (ARTWALK Bamberg: ISBN 978-3-7448-8620-8, ARTWALK Tegernsee: ISBN 978-3-7448-8614-7).

Darüber hinaus sind sie als Hardcover direkt auf der Website der Autoren unter www.artwalks.de zum gleichen Preis wie das Softcover erhältlich. Hier ebenfalls bestellbar sind die jeweils 43 Motive der beiden neuen Reiseführer.
Für alle, die sich gerne schon vorab von der Qualität des Inhalts überzeugen möchten, ist zudem auch eine PDF-Datei der Bücher als Download verfügbar. Wer sich dazu entschließt, erhält sogar einen Rabatt von 10 Prozent auf den späteren Kauf eines Hardcovers.

Pressekontakt:
ARTWALKS
Marina und Ralph Kähne
Ulmenstr. 9
16348 Wandlitz
Tel: 033397-60519
mail@artwalks.de
www.artwalks.de

Beeindruckende Streifzüge durch Bamberg

Reiseführer und Kunstwerke zum ARTWALK Bamberg erschienen

Pünktlich zur schönsten Jahreszeit für Städtetouristen, Naturliebhaber und Wanderer ist der künstlerische Gesundheitsreiseführer ARTWALK Bamberg erschienen. Mit diesem Band wird die erfolgreiche Serie mit beeindruckend gesunden Streifzügen in Wort und Bild durch die schönsten Regionen Deutschlands fortgesetzt.

ARTWALK BambergWer die sechs bisher veröffentlichten ARTWALKS der gleichnamigen Buchserie kennt, darf sich auch auf die künstlerischen Streifzüge von Marina und Ralph Kähne durch Bamberg freuen. Dieser insgesamt siebte ARTWALK des Autoren- und Künstlerpaares aus Wandlitz bei Berlin führt nämlich durch alle drei Stadtteile des UNESCO Weltkulturerbes: Bergstadt, Inselstadt und Gärtnerstadt.

Zwar verbinden die meisten Gäste Bamberg wohl in erster Linie mit historischen Bauwerken, beeindruckenden Museen und mittelalterlichen Gassen. All dies bietet das UNESCO Weltkulturerbe auch in Hülle und Fülle. Doch die oberfränkische Stadt zeigt auch eine überraschend andere Seite.

„Bamberg lernt man am besten kennen, wenn man etwas Zeit im Gepäck hat. Dann lockt die Stadt mit ländlicher Idylle, traumhaften Winkeln zum Entschleunigen und herrlichen Wanderwegen“, schwärmt Marina Kähne und ihr Partner ergänzt: „So kann man Bamberg aktiv erleben und gleich noch viel für die eigene Gesundheit und Fitness tun.“

Tatsächlich kann man abseits der touristischen Pfade entlang der Regnitz oder hinauf zur Altenburg unter schattigen Bäumen wandern, in traditionsreichen Biergärten entspannen oder in der Gärtnerstadt alte Pflanzen neu für sich entdecken.

Eben diese Vielfalt macht Bamberg zu etwas ganz Besonderem. Zum einen das fast schon mediterrane Flair und pulsierende Leben in den Straßen und Gässchen der Innenstadt. Zum anderen die herrliche Natur, die mit malerischen Wegen zu interessanten Wanderungen einlädt.

Somit ist der ARTWALK Bamberg auch eine echte Empfehlung für Besucher und Gäste, die das UNESCO Weltkulturerbe und seine Umgebung kennenlernen und sich dabei aktiv erholen möchten.

Hierfür bietet der Reiseführer viele Informationen zur Stadt und ihrer Geschichte sowie Wissenswertes zu Bewegung und Gesundheit.
Wie auch schon bei den anderen Streifzügen in Wort und Bild zeigt der ARTWALK Bamberg die schönsten Eindrücke der Wanderungen als impressionistische Kunstwerke.

Die insgesamt 43 Motive des Buches sind wie üblich auch als Drucke in verschiedenen Ausführungen und Formaten erhältlich – von Leinwand mit Keilrahmen, Acryl und Metall über Kissen, Tapeten und Uhren bis hin zu Tassen und Mousepads.

Der ARTWALK Bamberg ist als Softcover (ISBN: 978-3-7448-8620-8), als E-Book sowie auf den Seiten der Autoren auch als Hardcover erhältlich. Hier ebenfalls bestellbar sind die 43 Motive des Reiseführers.

Weitere Infos zum Buch, den Autoren und den Kunstwerken unter www.artwalks.de.

 

Pressekontakt:
Marina und Ralph Kähne
Ulmenstr. 9
16348 Wandlitz
Tel: 033397-60519
mail@artwalks.de
www.artwalks.de

Bootstour auf der Regnitz in Bamberg

Bamberg vom Wasser aus ist ein besonderes Highlight. Bei einer Bootstour auf Regnitz und Main-Donau-Kanal hat man einen einzigartigen Blick auf die Stadt.

Bootstour auf der Regnitz in BambergUnser Urlaub in Bamberg neigt sich dem Ende zu. Wir haben viel erwandert und die Stadt ins Herz geschlossen. Busse, Bahnen oder das eigene Auto haben wir nicht genutzt. Alles ließ sich prima zu Fuß erschließen.

Nur die schöne Sicht auf Bamberg vom Wasser aus hat uns zu einer Bootsfahrt animiert. Das ist auch äußerst lohnenswert. Es bieten sich ganz andere Perspektiven auf die Stadt und Klein Venedig bei einer Rundfahrt auf der Regnitz und dem Main‐Donau‐Kanal. Auch der historische Abriss, den der Kapitän mit auf den Weg gibt, ist ein guter Einstieg für einen ersten Bamberg‐ Besuch.

Die Bootstour ist auch keineswegs nur etwas für Touristen. Neben uns sitzen eingefleischte Bamberger, die die Fahrt mit der „Stadt Bamberg“ immer wieder schön und unterhaltsam finden. Wie wir, lassen sie sich bei einem kalten Bier die Sonne ins Gesicht scheinen und lauschen den Erklärungen des Kapitäns. Denn kaum jemand weiß alles über seine Stadt, zumal sich ihr Gesicht immer wieder verändert.

Ein schönes Erlebnis ist eine Bootsfahrt allemal. In Berlin sitzen wir auch oft auf den Touristendampfern und bewundern unsere Stadt. Sie ist auch schön, auf ihre Art. Doch auch in Bamberg haben wir uns verliebt. Bamberg, wir kommen wieder!


Alle Motive des ARTWALK Bamberg können Sie in unserem Kunst-Shop in verschiedenen Ausführungen und Formaten kaufen.

Darüber hinaus können Sie in unserem Buch-Shop den ARTWALK Bamberg als Buch erwerben.

Biergarten Spezial in Bamberg

Im Biergarten Spezial kann man zwei kulinarische Genüsse Bambergs verkosten. Zum selbst gebrauten Rauchbier wird ein klassischer Schäufele-Braten serviert.

Biergarten Spezial in BambergAbends steuern wir einen schönen Biergarten in der Nähe der Gärtnerstadt an. Er liegt in der Oberen Königstraße. Wir suchen uns einen Platz im malerischen Innenhof. Es wird Rauchbier ausgeschenkt, das auch direkt vor Ort gebraut wird.

Auf der Karte steht traditionelle fränkische Hausmannskost. Bekannt für Franken ist das Schäufele. Dabei handelt es sich um einen Braten aus der Schweineschulter, die komplett mit Knochen und Fettschwarte zubereitet wird. Wenn er gut gemacht ist, dann kracht die Schwarte ordentlich beim Kauen.

So jedenfalls hat es unser Tischnachbar erklärt, ein Bamberger. Er sieht unsere fragenden Mienen beim Blick in die Karte. Ein echter Klassiker in Bamberg, den man unbedingt probiert haben muss, fügt er noch hinzu. Von unserem Interesse sichtlich begeistert, empfiehlt er uns, unbedingt auch einmal eine fränkische Brotzeit mit Presssack, Blut‐ und Leberwurst, Schinken und kaltem Braten zu probieren. Oder einen „Zwetschgenbaames“, einen rohen Rinderschinken, über Zwetschgenholz geräuchert und hauchdünn geschnitten, zwei weitere Bamberger Spezialitäten.

Wir verlassen uns auf seinen Rat und bestellen zwei Portionen Schäufele. Nach dem langen Wandertag wollen wir es jetzt richtig krachen lassen … Und wir sind begeistert!


Alle Motive des ARTWALK Bamberg können Sie in unserem Kunst-Shop in verschiedenen Ausführungen und Formaten kaufen.

Darüber hinaus können Sie in unserem Buch-Shop den ARTWALK Bamberg als Buch erwerben.

Gemüseanbau im Museumsgarten der Gärtnerstadt Bamberg

Gesund essen ist gar nicht so schwer. Wer den Museumsgarten im Gärtner- und Häckermuseum Bamberg besucht, bekommt sofort Lust auf frisches und knackiges Gemüse.

Gemüseanbau im Museumsgarten der Gärtnerstadt BambergAuch der Kopfsalat im Museumsgarten ist eine wahre Pracht. Man würde am liebsten sofort hineinbeißen. Er macht richtig Lust auf gesundes Essen.

Leider ernähren wir uns alle meist zu ungesund, vor allem zu fett und zu kohlehydratreich. Zudem bewegen wir uns zu wenig, was noch schwerer wiegt. Diese gestörte Balance bringt unseren Stoffwechsel ins Ungleichgewicht und führt letztlich zu Volkskrankheiten wie Altersdiabetes, hohe Blutfettwerte, Arteriosklerose und Bluthochdruck. Auch Depressionen und Demenz werden durch dieses „Tödliche Quartett“ begünstigt.

Mit ausreichend Bewegung und gesunder Ernährung kann diesem sogenannten Metabolischen Syndrom effektiv entgegengewirkt werden. Und es macht zudem viel Spaß und ist sehr lecker! Wieder mehr Obst und Gemüse in den Speiseplan einbauen, ist ganz leicht. Im Sommer sind bunte Salate mit Tomate, Rucola, Gurke, Paprika, Zwiebeln und Kürbiskernen wahre Gesundbrunnen.

Im Winter sind Hülsenfrüchte wie weiße Bohnen, Kidney‐Bohnen oder Kichererbsen eine hervorragende Ballaststoff‐ und Eiweiß‐Quelle. Ballaststoffe sind unverzichtbar für unsere Gesundheit. Allerdings erreichen die meisten von uns die empfohlenen 30 Gramm täglich kaum.


Alle Motive des ARTWALK Bamberg können Sie in unserem Kunst-Shop in verschiedenen Ausführungen und Formaten kaufen.

Darüber hinaus können Sie in unserem Buch-Shop den ARTWALK Bamberg als Buch erwerben.

Gärtner‐ und Häcker‐Museum

Im Gärtner- und Häcker-Museum Bamberg erfährt man hautnah und authentisch, wie eine wohlhabende Gärtnerfamilie Anfang des 20. Jahrhunderts lebte und arbeitete.

Gärtner‐ und Häcker‐MuseumDas Museum ist eines der besonderen Art. Es verbindet historische Fakten mit gelebter Anwendung. In authentisch eingerichteten Räumen bekommt man einen Eindruck, wie eine wohlhabende Gärtnerfamilie um 1900 herum lebte und arbeitete.

Die alten Wohnräume sind liebevoll nachgestellt. Das Gärtnerhaus, in dem das Museum untergebracht ist, stammt selbst aus dem 18. Jahrhundert. In weiteren Ausstellungsräumen zeigen Filme und Landkarten den Handel der Bamberger Gärtner und Winzer, früher Häcker genannt.

Hinter dem Haus befindet sich ein Garten, in dem noch aktiv Gemüse angebaut wird. Wenn man an der endlosen Vielfalt vorbeigeht, wird einem bewusst, wie selten man traditionelles Gemüse nutzt. Dabei sind Wirsing, Zwiebel und Rettich sehr gesund und gehören zu einer ausgewogenen Ernährung dazu.

Auch die Kartoffel, oftmals als Dickmacher verpönt, ist in Wirklichkeit ein unentbehrliches Nahrungsmittel. Sie enthält eine beträchtliche Menge an B‐ und C‐ Vitaminen, 15 verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente sowie einen hohen Kaliumanteil. Gute Argumente also, wieder mal Kartoffeln zu essen. In einigen Restaurants werden die Bamberger Hörnla zusammen mit leckerem Quark angeboten.


Alle Motive des ARTWALK Bamberg können Sie in unserem Kunst-Shop in verschiedenen Ausführungen und Formaten kaufen.

Darüber hinaus können Sie in unserem Buch-Shop den ARTWALK Bamberg als Buch erwerben.

Gärtnerstadt und Bamberger Hörnla

In der Gärtnerstadt werden echte Bamberger Gemüsespezialitäten angebaut. Das Bamberger Hörnla etwa ist ein ganz besonderes, nussiges Kartoffelerlebnis.

Gärtnerstadt und Bamberger HörnlaBereits seit dem 17. Jahrhundert wird in Bamberg Gemüse angebaut und vertrieben. Die Gärtner exportierten darüber hinaus Samen und vor allem das begehrte Süßholz. Es wurde für Arzneien und, wie auch heute noch, zur Herstellung von Lakritze eingesetzt. Bereits im Mittelalter verwendete man den ausgekochten und eingedickten Wurzelextrakt als Heilmittel.

Im Laufe der Jahrhunderte entstanden echte Bamberger Gemüsespezialitäten. Die Bamberger Hörnla beispielsweise sind über die Grenzen der Stadt hinaus berühmt. Es handelt sich dabei um eine kleine, nussig schmeckende Kartoffel. Auch lokale Haussorten wie Bamberger Knoblauch, Spitzwirsing, Zwiebel und Rettich sind inzwischen bei vielen Feinschmeckern gut bekannt.

Die Gärten der Bamberger Gärtnerstadt werden heute von einer Interessengemeinschaft geführt. In ihr haben sich viele Gärtner, deren Familien oft schon in Jahrhunderte alter Tradition die historischen Flächen bewirtschaften, zusammengeschlossen. Wissen und Erfahrung bleiben so erhalten und werden von Generation zu Generation weitergegeben. Wir wandern weiter zum Gärtner‐ und Häckermuseum, das zur Mittagszeit öffnet.


Alle Motive des ARTWALK Bamberg können Sie in unserem Kunst-Shop in verschiedenen Ausführungen und Formaten kaufen.

Darüber hinaus können Sie in unserem Buch-Shop den ARTWALK Bamberg als Buch erwerben.

Vorhof‐Idylle in der Gärtnerstadt Bamberg

Auf einer Tour durch Bambergs Norden entdeckt man idyllische Vorhöfe und Fassaden mit imposanten Kletterrosen. Sie sind erste Vorboten der Gärtnerstadt.

Vorhof‐Idylle in der Gärtnerstadt BambergDer letzte Punkt auf unserer Liste ist die Gärtnerstadt. Sie ist mit einer der Gründe, warum Bamberg von der UNESCO 1993 zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Ihre innerstädtischen Gartenflächen sind in Europa einmalig.

Das Bamberger Weltkulturerbe besteht aus Bergstadt, Inselstadt und Gärtnerstadt. Gerade diese einzigartige Mischung ist es, die die UNESCO zur Verleihung des begehrten Titels veranlasste. Insgesamt ist Bamberg ein tolles Beispiel dafür, wie eine mittelalterliche Stadt angelegt war. Und natürlich auch dafür, wie sich eine historische Stadt hin zur Moderne entwickelt.

Wir gehen an prächtigen Hauseingängen vorbei. Überall ist der Weg mit schönen Blickpunkten gesäumt. Imposante Kletterrosen, kleine Vorhof‐Idyllen und historische Häuser prägen auch hier das Stadtbild. Zunehmend kann man einen Blick auf Nutzgärten und Freiflächen erhaschen.

Wir klettern in der Heiliggrabstraße auf den Aussichtspunkt. Der schiefe Glasturm ist einer von zwei Höhepunkten des Gärtnerrundwegs. Der zweite ist das Gärtner‐ und Häckermuseum, das für die Mittagszeit auf unserer Liste steht. Vom Turm aus haben wir einen phantastischen Blick auf die Gärtnerstadt.


Alle Motive des ARTWALK Bamberg können Sie in unserem Kunst-Shop in verschiedenen Ausführungen und Formaten kaufen.

Darüber hinaus können Sie in unserem Buch-Shop den ARTWALK Bamberg als Buch erwerben.

Entspannung auf der Unteren Brücke Bamberg

Auf der Unteren Brücke in Bamberg lädt das breite Geländer zu einer Pause ein. Hier kann man mit einem Buch in der Sonne entspannen oder einfach nur ausruhen.

Entspannung auf der Unteren Brücke BambergAuf der Unteren Brücke kurz vor dem Alten Rathaus setzen wir uns auf dem Brückengeländer in die Sonne. Neben uns genießt auch eine Studentin das freie Wochenende. Sie hat ihr Fahrrad abgestellt und sich in ein Buch vertieft.

Die Nähe zum Wasser und das viele Grün um uns herum sind nach unseren 10.000 Schritten Wanderung mehr als nur Entspannung. Wissenschaftliche Untersuchungen der University of Essex in Colchester haben ergeben, dass sich bereits nach fünf Minuten körperlicher Aktivität im Grünen die Stimmung und das Selbstwertgefühl deutlich verbessern. Das gilt insbesondere bei jüngeren und psychisch angegriffenen Menschen.

Erhöht wird der positive Effekt von Spaziergängen im Grünen noch durch eine Umgebung mit Wasser. Die Resultate zeigen, dass Parks mit Bäumen, Gewässern und grünen Oasen gerade in Städten und in der Umgebung von Unternehmen besonders wertvoll sind. Begrünte Erholungszonen müssen deshalb auch von Stadtplanern und Politikern berücksichtigt werden. In Bamberg ist dies nirgendwo ein Problem. Die Stadtplaner scheinen sich über alle Jahrhunderte hinweg bereits daran gehalten zu haben, auch ohne aufwendige Studien.


Alle Motive des ARTWALK Bamberg können Sie in unserem Kunst-Shop in verschiedenen Ausführungen und Formaten kaufen.

Darüber hinaus können Sie in unserem Buch-Shop den ARTWALK Bamberg als Buch erwerben.

Juden und Handel in Bamberg

Bambergs Geschichte ist eng verknüpft mit den Juden. Bereits im Mittelalter siedelten sie sich in der Bischofsstadt an und gründeten eine Gemeinde.

Juden und Handel in BambergBiegt man in Bamberg in eine der engen, barocken Straßen ein, fühlt man sich sofort um Jahrhunderte zurück versetzt. Wir fragen uns oft, wie die Menschen wohl früher hier gelebt haben. Auf jeden Fall gab es in der Stadt schon seit dem Mittelalter regen Handel.

Bamberg lag an einer der großen Handelsstraßen, die von Süden kommend nach Norden führten. Mit ihr kam eine bunte Mischung von Kaufleuten in die Stadt, die sich hier ansiedelten. Unter ihnen waren viele Juden. Mitte des 12. Jahrhunderts gründeten sie in Bamberg eine Gemeinde. Da die Juden geschickte Kaufleute und viele von ihnen vermögend waren, wurden sie über fast alle Jahrhunderte hinweg mit Neid und Missgunst verfolgt. Auch ließen sich die Bischöfe mit fürstlichen Geschenken bei jeder Amtseinführung von ihnen bezahlen.

In den Judenverfolgungen der Nazizeit fand der Hass seinen schrecklichen Höhepunkt. Die Gemeinde wurde fast vollständig zerschlagen, ihre Synagoge niedergebrannt. Nach dem Krieg kehrten von den einst 1000 Gemeindemitgliedern nur drei Frauen nach Bamberg zurück. Alle anderen verloren ihr Leben. Inzwischen hat die Gemeinde wieder ihre frühere Mitgliederzahl erreicht und ist ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der Bamberger Gesellschaft.


Alle Motive des ARTWALK Bamberg können Sie in unserem Kunst-Shop in verschiedenen Ausführungen und Formaten kaufen.

Darüber hinaus können Sie in unserem Buch-Shop den ARTWALK Bamberg als Buch erwerben.